Minus 30 Grad

Veröffentlicht auf von Martin Franitza

Heute morgen. Es ist verdammt kalt. So kalt, dass die Nasenflügel zusammen kleben. Fritz wagt einen Blick auf das Thermometer. Minus 30 Grad. Ein Startversuch der Motorräder. Die Batterien sagen eindeutig Nein dazu. In weiser Voraussicht haben wir die Ersatzbatterie gestern Abend in der Hütte deponiert und geladen. Wir schließen sie an die Fremdstartsteckdosen an und nach einigem Orgeln lassen sich die Motoren zum Laufen überreden. Sie tuckern wie alte Traktoren. Erst nach einigen Minuten des Warmlaufens nehmen sie Gas an und laufen rund. Wir packen uns dick ein und die Motorräder auf. Kalt ist einfach kalt und heute ist es verdammt kalt. Bereits die zweite Tankstelle laufen wir an und wärmen uns mit einem Kaffee. Die späte Vormittagssonne bringt dann Linderung und gegen Mittag können wir wieder unsere normale Reisegeschwindigkeit von etwa 60 km/h aufnehmen. Auf dem Weg nach Tromsö sehen wir bereits das Schiff der Hurtigroute durch den Fjord pflügen. Es ist ein herrlicher Anblick. Unsere Passage ist gebucht. Vielen Dank nach Hamburg. Es dauert auch nicht lange, dann können wir bereits die Motorräder an Bord fahren. Die komfortable MS Midnatsol wird uns bis Honnigsvog bringen. Der Wetterbericht sagt fallende Temperaturen voraus. Ich muss zugeben, dass ich mir das im Moment nicht vorstellen kann. Mal sehen, was auf uns zukommt.

Kommentiere diesen Post