20. November

Veröffentlicht auf von Martin Franitza

Im Internet findet man widersprüchliche Informationen über die Öffnungszeiten der Grenze bei Kirkenes. Zudem soll es eine zweite Straße  nach Murmansk geben, die etwas kürzer ist, jedoch durch Militärgebiet führt und nur dreimal pro Woche für Durchfahrten geöffnet wird. Ich habe jetzt das Grenzkomissariat in Kirkenes angemailt und um detaillierte Infos gebeten. Zudem verlasse ich mich als Optimist auf die Aussage des in Murmansk lebenden Deutschen, dass der Transfer kein Problem sei. Ich bin gespannt.

Kommentiere diesen Post